webrambles   (∞)

Voll Fett. Oder "die Seitengröße hier im Blog ist STARK gestiegen!"

Design,
Pagespeed,
oder so ...

Hm, ja: alles ist relativ?

Die Sei­ten­grö­ße hier im Blog ist über Ostern sprunghaft an­ge­stie­gen …

…und ich meine damit nicht, dass ich sehr viele neue Artikel ge­schrie­ben hätte, weil mich die Muse geküsst hat. Nö. Schwer­ge­wich­ti­ger ist alles geworden. Viel mehr Daten. Die KiloBytes haben um den Faktor 6 zugenommen. Schlimm.

Ver­schie­de­ne Quellen liefern zur durch­schnitt­li­chen Web­sei­ten­grö­ße – sehr verwirrend – un­ter­schied­li­che Zahlen. Vermutlich kann man sich darauf einigen, dass die Sei­ten­grö­ße, im Durch­schnitt, inzwischen 2MB über­schrit­ten hat?

Also orientiere ich mich nun auch an der durch­schnitt­li­chen Web­sei­ten­grö­ße. Inzwischen, weil ich nun doch Webfonts ein­ge­bun­den habe, sind die Seiten auf knapp 2/3 der durch­schnitt­li­chen Größe in KiloBytes an­ge­wach­sen. “2/3 der durch­schnitt­li­chen Größe” bezieht sich auf Webseiten. Pages. Blogs. Sowas. Und nicht auf den Wert von 2016 oder 2017 .. sondern auf den Wert von 2003. Da waren das knapp über 90KB.

Anders formuliert: die Seiten hier sind kleiner als die Script­da­tei­en, die für AMP gebraucht werden. Wobei dann bei AMP eben noch keine Bilder und kein Text mit bei sind. Nur Scripts. Sonst nix.

Oder so.



Schlankes BlogDesign

Hm, ja. Wie erklärt man schlankes Blog Design?

Stellen Sie sich vor, Sie möchten für eine etwas größere Familie Spaghetti Bolognese kochen. Sie kaufen 2 Kilo Nudeln, ein Kilo Hack­fleisch und einige sonstige Zutaten ein. Und, weil Sie die Ein­kaufs­ta­sche vergessen haben, noch eine etwas robustere Tasche für den Transport.

Der Transport der Waren ist kein besonders großes Problem. Alles zusammen wird so im Bereich 4-5 Kilo wiegen.

Der etwas elegantere Weg ist, wenn Sie statt der Tasche (+ Nudeln + Hack­fleisch + Sonstiges …) gleich einen 2,8 Tonner als Trans­port­fahr­zeug mit dazu nehmen. Der Trans­por­ter ist das Framework. Mit Spaghetti und Hack­fleisch und Zutaten wiegt das Ganze eben über 2 Tonnen.

Wichtig ist natürlich, dass der Trans­por­ter bunt bemalt ist. Wegen dem Design!

Die Nudeln schmecken dann gleich viel besser. Oder so.

Link



Schwierige Begriffe mehr oder weniger einfach erklärt. UX / User Experience. Oder so.

UX. Oder so. Also “User-Experience”, die Nut­zer­er­fah­rung.

Erfahrung hat auch was mit Emotionen zu tun. Wenn Sie also einen Benutzer, den in freier Wildbahn immer seltener auf­zu­fin­den­den Blogleser, beobachten .. und der Blogleser kotzt beim Lesen auf die Tastatur, dann war die “UX” nicht ganz zu­frie­den­stel­lend. Auf Deutsch: dem Leser hat das Blog nicht gefallen.




wblog
snuff
nblatt
theo
Impressum