extrem

schlicht und schnell

AMP. Accelerated Mobile Pages. Brauch' ich nicht!

fuck it

So so, das WEB wird noch schneller?

Irgendwie fällt mir dazu, zu den “AMP-Pages”, ein Liedchen ein. Das könnte ich ein Weilchen trällern, geht etwa so: “That Don’t Impress Me Much”.

Bisher habe ich keine AMP Seiten gefunden die schneller laden als das Blog hier. Und ich wette, dass dies auch in Zukunft so bleiben wird.

Wo wenig Daten über­tra­gen werden spielt weder AMP noch HTTP/2 oder sonstwas eine große Rolle. Auch wird das Blog hier, im Gegensatz zu den AMP-Seiten, auf jedem Gerät dar­ge­stellt. Smartfon, Tablet, Desktop PC.

Wer mich von der Not­wen­dig­keit der Ac­ce­le­ra­ted Mobile Pages über­zeu­gen möchte, der schickt mir bitte ein paar Links. Von schnel­le­ren oder im Notfall auch gleich schnellen Seiten. Also: schneller oder gleich schnell im Vergleich mit dem Blog hier. Das dürfte al­ler­dings schwierig werden ☺

Oder so.

Nein, ich halte von “AMP” nix…

Es ist ja nicht so, dass ich gegen ALLE Neue­run­gen etwas habe. Ganz sicher nicht. Lediglich gegen die MEISTEN Neue­run­gen. Besonders dann, wenn ein Ergebnis auch ohne diese ver­meint­li­chen Neue­run­gen machbar ist. Wenn bei den Ac­ce­le­ra­ted Mobile Pages in erster Linie die ver­bes­ser­te La­de­ge­schwin­dig­keit an­ge­spro­chen wird, dann ist das eine ‘Fähigkeit’ von AMP … die nicht benötigt wird.

Of­fen­sicht­lich geht’s auch ohne. Meine Artikel je­den­falls sind kleiner als AMP-Seiten. Und, wie oben erwähnt, meistens auch noch schneller ☺

Kon­tra­pro­duk­tiv?

Es wird, mög­li­cher­wei­se, nicht das ge­wünsch­te Ergebnis durch die AMP Seiten erreicht. Das Web soll schneller werden *räusper*. Jo. Wenn aber durch ein ganz einfach zu in­te­grie­ren­des Plugin, bei­spiels­wei­se für Wordpress, alles au­to­ma­tisch auf schnell getrimmt wird, dann fällt die Not­wen­dig­keit des Nach­den­kens weg. Teilweise. Wenn der Strom­ver­brauch von Kühl­schrän­ken gesenkt wird, dann ist es sehr wohl möglich, dass der gesamte Strom­ver­brauch steigt und nicht sinkt. Und wenn eine zu­sätz­li­che Straße gebaut wird, dann dauert die Fahrzeit mög­li­cher­wei­se für die Ver­kehrs­teil­neh­mer länger als ohne die neue Straße. Kuckst Du bei Wikipedia: Braess-Paradoxon. Viel­leicht eben ist das Thema AMP auch ein bisschen kon­tra­pro­duk­tiv. Ob man das Thema als “No-Go” be­zeich­nen kann, das wird sich zeigen…


P.S.: Inwieweit ‘Pagespeed’ der Haupt­grund für das Thema ist, das ist ohnehin fraglich. Ein bisschen was von mo­ne­ta­ri­sie­ren und Kon­kur­renz zu Facebook klingt etwa hier an. Der Artikel bei Heise ist schon etwas älter.

Links:

Auch nicht son­der­lich be­geis­tert klingt Webdesign Weisshart wo der Artikel zum Thema übrigens etwa 96KB groß ist ☺

Ein bisschen aus­führ­li­che­re Info bei FastWP. Wo AMP auch nur für Test­zwe­cke verwendet werden soll … weil Speed-Op­ti­mie­rung auch ohne geht. Oder so.

Es gibt sicher noch eine ganze Menge In­ter­net­sei­ten (und Blogs) von Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rungs­spe­zia­lis­ten, die darauf hinweisen, dass AMP für das Ranking ganz ganz wichtig ist. Da hatte ich heute früh mal ganz kurz gestöbert, etwas ver­link­ba­res habe ich al­ler­dings nicht gefunden: zu groß, zu of­fen­sicht­lich und, tada, die Seite beginnt erstmal mit einem Popup Fenster für den ach so wichtigen News­let­ter. Suchen Sie sich also bei Google irgendwas zum Thema “Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, Ranking, Ac­ce­le­ra­ted Mobile Pages” selbst aus. Eventuell geht auch was mit der Kom­bi­na­ti­on “AMP und Pagespeed”. Wenn das oft genug zusammen erwähnt wird, dann wird ja wohl ir­gend­wann klar werden, dass dies unbedingt zu­sam­men­ge­hört. An meiner Meinung, dass schnelle In­ter­net­sei­ten auch OHNE AMP möglich sind, ändert das ver­mut­lich nicht viel. Stur. Ich weiß ☺

Bei der AMP Dis­cus­sion at Web­mas­ter­world gibt es einige Gedanken die einen für die Zukunft nach­denk­lich machen. Könnten. Viel­leicht benötigt man das “AMP” ja doch? Mal sehen, neue hoch­ge­lob­te Trends und Hypes gab es ja die letzten Jahre reichlich. Abwarten, Tee trinken.

Wikipedia meint zu den AMP Seiten, Stand 11.4.2016, noch nix. Zumindest die deutsch­spra­chi­ge Wikipedia. Auf Englisch gibt’s hier eine Auf­stel­lung von ver­schie­de­nen Google Diensten. Und da stehen eben auch die Ac­ce­le­ra­ted Mobile Pages mit drauf, mehr is noch nich.

Fefe zu “AMP” am 21.4.16


Hier könnte ich noch einen weiteren Link darüber einbauen, wie die “neue Tech­no­lo­gie” (AMP) beim Be­schleu­ni­gen der In­ter­net­sei­ten hilft. Das würde ich auch tun, wenn die Seite nicht so un­be­hol­fen und langsam wäre. Sei’s drum, die Gedanken werden we­nigs­tens angeregt: was, es ist hier im Blog of­fen­sicht­lich, mit ein bisschen Nach­den­ken und, als Folge des Nach­den­kens, re­du­zie­ren möglich ist, dazu braucht ‘man’ in modernen Zeiten eben eine neue Tech­no­lo­gie? HTML hat auch zu Mo­dem­zei­ten funk­tio­niert und da waren die 56K Modems schon Re­kord­hal­ter. Also schnell. Weshalb also hier jetzt für mehr Pagespeed eine neue Tech­no­lo­gie notwendig ist, das er­schließt sich mir immer weniger.


Links


impressum
home