extrem

schlicht und schnell

SEO ohne Backlinks geht nicht. Hat der Kuhsseng des Frisörs der Freundin eines ehemaligen Arbeitskollegen gesagt. Echt!

black Cat

Ne, ohne Backlinks geht nichts. Da sind sich alle Such­ma­schi­nen­spe­zia­lis­ten einig.

Seit Jahren geistern Ge­schich­ten darüber durch das Netz, dass man bei Ni­schen­be­grif­fen auch ohne Backlinks ranken kann. Ranken = bei Google ein bisschen weiter vorne gefunden werden. Und mit Ni­schen­be­grif­fen sind Dinge gemeint, bei denen nicht Hinz und Kunz eine In­ter­net­sei­te oder ein Blog zu erstellt. Wenig Mit­be­wer­ber. Oder so.

Wobei in­zwi­schen eben dieser Hinz und sein Kollege Kunz zu fast jedem Begriff ir­gend­ei­ne Seite ins Netz stellt. Also sowas wie Klo­pa­pier­rol­len­test, Dy­na­mo­be­trie­be­ne­ta­schen­lam­pen­test oder Ve­ga­neshun­de­fut­ter­test.

Aber es soll hier nicht um mehr oder weniger sinnvolle In­ter­net­sei­ten gehen .. deren einziger Zweck oft die Schaltung von Werbung ist. Mo­ne­ta­ri­sie­ren nennt sich das dann Neu­deutsch. Knete machen oder abzocken hätte man früher gesagt.

Es soll auch nicht darum gehen, dass eben wegen dieser Test­sei­ten der/die Suchende oft frus­triert aufgibt weil kein sinn­vol­les Ergebnis in der ominösen Tref­fer­lis­te bei Google erscheint. Merk­be­frei­te werden das, hm, eben nicht merken und da ist dann noch heile Welt.

Ohne Backlinks geht nur mit Ni­schen­be­grif­fen

Jo. Oben schon erwähnt. Und das wird auch in tausenden In­ter­net­ar­ti­keln in ver­schie­de­nen Sprachen so erwähnt. Nur Beispiele dafür werden üb­li­cher­wei­se keine erwähnt. Was of­fen­sicht­lich die Schluss­fol­ge­rung nahelegt: ohne Back­link­auf­bau geht nicht?

In manchen Branchen wird das so sein. Viel­leicht.

Es scheint mir aber wahr­schein­li­cher, dass hier der Eine bei der Anderen ab­schreibt. Ungeprüft. Etwa so wie über viele Jahre hinweg darüber ge­schrie­ben wurde, wie wichtig für einen Hand­wer­ker ein Blog ist. Und über viele Jahre hinweg wurden immer wieder die gleichen Beispiele erwähnt. Wenige, lässt sich an den Fingern abzählen.

Seit vielen Jahren wird auch ständig eine Studie von Amazon erwähnt, Anno 2007, wie wichtig die La­de­ge­schwin­dig­keit im Internet ist. Alles muss schnell sein. Sicher. Schnell sein gilt aber vorrangig beim Thema, wie eben schnell und einfach ein Artikel im Internet ver­öf­fent­lich werden kann. Die La­de­zei­ten sind davon un­be­ein­druckt, das eine oder ander Mal habe Sie das sicher auch gemerkt. Und sich über die Lang­sam­keit geärgert. ZEN oder “die Ent­de­ckung der Lang­sam­keit” hat nicht direkt etwas mit dem Internt und der zu über­tra­gen­den Da­ten­men­ge zu tun.

Zurück zu den fehlenden Bei­spie­len darüber, welche Seiten ohne Back­link­auf­bau nach vorne gekommen sind. Ich kann mich, ist ein Weilchen her, an einen Versuch erinnern. Sinnfreie Begriffe wurden auf zwei un­ter­schied­li­chen In­ter­net­sei­ten ver­öf­fent­licht. Die eine Seite hat Backlinks erhalten und die ander Seite trat ohne Backlinks zu diesem, mehr oder weniger sinn­be­frei­ten, Wett­be­werb an. Die Seite mit Backlinks hat übrigens gewonnen. Sehr aus­sa­ge­kräf­tig.

Hier im Blog mache ich einen mehr oder weniger großen Selbst­ver­such. Eben ohne Back­link­auf­bau. Ein Endedatum ist nicht fest­ge­legt, das dauert so lange wie es eben dauert. Wochen, Monate, Jahre. Solange ich Spaß daran habe. Wer mag kann die Erfolge oder Mi­ßer­fol­ge prüfen. Mit oder ohne Tools, jede(r) wie er oder sie mag.

Das “ohne aktiven Back­link­auf­bau” ist ohnehin nur theo­re­tisch …

Es wird darüber ge­schrie­ben, damit eben darüber ge­schrie­ben wurde.

Der größte Teil der Blogs betreibt keinen aktiven Back­link­auf­bau. Das ist meine per­sön­li­che Meinung. Wenn es wirklich Millionen von Blogs in Deutsch­land gibt, dann wird der größere Teil davon von privaten Menschen aus Spaß an der Freude oder zum Ex­pe­ri­men­tie­ren betrieben. Das hoffe ich zumindest, viel­leicht bin ich da ein bisschen Naiv? Und von den privaten Spaßblogs werden die Meisten keine künst­li­chen Backlinks aufbauen. Beim Kom­men­tie­ren in anderen Blogs wird die In­ter­net­adres­se angegeben, klar. Und in den Sozialen Netz­wer­ken wird er eine oder andere Artikel geteilt, auch klar. Das ist der Sinn des Internets: In­for­ma­tio­nen teilen, wei­ter­ge­ben, ver­klin­ken.

Aktiver Back­link­auf­bau für die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung bedeutet meistens, dass die Position bei Google ma­ni­pu­liert werden soll. Da ändern auch Aussagen wie “ein na­tür­li­ches Back­link­pro­fil” oder “na­tür­li­cher Back­link­auf­bau” nix dran. Es wird be­schis­sen was das Zeug hält. Stöbern Sie mal ein bisschen in Foren wo sich Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rer un­ter­hal­ten. Es gibt einen regen Markt für Texte, Backlinks, Likes und viele Andere Dinge.

“Money makes the World go round”?

Ein bekannter aber dennoch blöder Spruch. Die Welt dreht sich auch ohne “Money” und Mo­ne­ta­ri­sie­rung.

Her­den­ver­hal­ten

Der Her­den­trieb wird oft im Zu­sam­men­hang mit Finanzen und Börse gebraucht. “Money” eben. Ohne Her­den­ver­al­ten ist aber eine Kultur nicht denkbar. Ob das nun “la Ola” oder was anderes ist. Einer fängt an und die Anderen machen das nach. Und meistens haben wir nicht die Zeit um zu hin­ter­fra­gen, ob denn unser Tun auch Sinn macht. Manchmal sollten wir mehr hin­ter­fra­gen?

Zurück zur Über­schrift weiter oben: (Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung) ohne aktiven Back­link­auf­bau ist ohnehin nur theo­re­tisch.

Wer sich für das Thema in­ter­es­siert wird sich in Foren in­for­mie­ren und bei Google ein Weilchen stöbern. Danach ist der Fall dann klar – die Mehrheit der Artikel erklärt, wie ein toller Back­link­auf­bau funk­tio­nie­ren kann. Und die Mehrheit der Artikel handelt ebenfalls davon, dass ohne Back­link­auf­bau “nix geht”. In den Foren ist das nicht viel anders.

Thema erledigt, Ge­hirn­wä­sche er­folg­reich durch­ge­führt.

Stellen Sie sich vor, dass Sie in einem Groß­raum­bü­ro arbeiten. Im Erd­ge­schoss. Und da sind, außer Ihnen, noch 71 weitere Kollegen. Morgens, kurz nach Ar­beits­be­ginn, grüßt Sie der erste Kollege und merkt an, dass Sie heute nicht so ganz gesund aussehen.

“Nein, mir geht es gut.”

Mög­li­cher­wei­se sind Sie nach der 71ten Bemerkung, dass Sie heute nicht so ganz gesund aussehen, grün im Gesicht.

Wäre je­den­falls denkbar …

Die werden es ja wissen

Nein, nicht die Kollegen mit der Frage nach dem Befinden. War nur ein fiktives Beispiel. Es geht um die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rer die, durch “Fach­wis­sen” bestätigt, eine gute Position bei Google ohne Back­link­auf­bau für aus­ge­schlos­sen halten. Und die sind gemeint, die werden es ja wohl wissen?

Viel­leicht aber auch schreibt da einer beim anderen ab und hat nicht wirklich eigene Er­fah­run­gen gemacht. Zumindest keine Er­fah­run­gen OHNE Back­link­auf­bau. Die Erfahrung hat man sich gespart, weil Backlinks ja immer noch das wich­tigs­te Ran­king­kri­te­ri­um sind. Da sind sich die Spe­zia­lis­ten einig …

Soweit zur Theorie. A) die Versuche hier im Blog werden recht erfolglos bleiben. Wenn ich auf die Spe­zia­lis­ten höre. Und B) Sie werden Backlinks aufbauen. Einfach deshalb, weil sich die Spe­zia­lis­ten ja einig sind und das Risiko, es könnte “ohne Backlinks” halt doch schlech­ter funk­tio­nie­ren, zu groß ist ☺

Was am Ende rauskommt wird sich zeigen. Oder so.

Links:


impressum
home