extrem

schlicht und schnell

Auf der Suche nach dem perfekten BlogDesign

Ink

Äh, ja: geben Sie’s auf. Schmeis­sen Sie die Flinte ins Korn. Oder schmeis­sen Sie gleich ALLES hin…

Perfekt gibt’s nich!

Mein Blog­De­sign ist für mich perfekt. Heute. Und Morgen sehe ich viel­leicht etwas anderes und setze einige neue An­re­gun­gen um. Oder auch nicht.

Sie finden (sehr viele!) Artikel über das perfekte Design im Internet. Das bedeutet dann, dass jemand ein be­stimm­tes Design als perfekt be­zeich­net. Oder, dass jemand darüber gelesen hat, was ein perfektes Design ausmacht und das dann ab­ge­schrie­ben hat. Der hintere Teil vom vorigen Satz kommt wohl häufiger vor.

Titten passen nicht als Hin­ter­grund­bild für einen Bau­ma­schi­nen­han­del. Hardrock ist als au­to­ma­tisch ab­spie­len­de Hin­ter­grund­mu­sik für eine Se­nio­r­en­sei­te viel­leicht nicht unbedingt die beste Wahl. Ein Slider mit Bildern die im Se­kun­den­takt wechseln ist nix für eine Yoga Seite. Und ein Vibrator als Logo ist nicht an­ge­bracht, wenn Sie darüber in­for­mie­ren wollen wie eine perfekte Predigt vor­be­rei­tet werden kann.

Ansonsten: so wie Sie meinen.


P.S.: “Perfekt gibt’s nich” gilt nicht nur für das Design eines Blogs?


impressum
home