echt?
was und warum

PageSpeed. Einfach. Extrem.

Das ist letzt­end­lich Sinn und Zweck der Seite hier. Damit nicht ganz in Ver­ges­sen­heit gerät, dass sehr wohl mit sehr einfachen Mitteln sehr schnelle Seiten machbar sind. Oder eher: machbar wären.

Ich liebe schnelle In­ter­net­sei­ten

Das ist mit ein Grund, warum ich selbst eine (extrem) schnelle Seite gebastelt habe. Schnell ist nun ein sehr relativer Begriff. Deshalb etwas genauer: schnell ist eine In­ter­net­sei­te dann, wenn sie mit einer 3G Funk­ver­bin­dung in maximal 5 Sekunden benutzbar ist. Das bedeutet unter anderem, dass nicht besonders viele Seiten diese Bedingung erfüllen.


Weniger Tech­no­lo­gie

Das hier ist einfach meine per­sön­li­che Spiel­wie­se. Wie mit möglichst wenig Tech­no­lo­gie ein Blog gestaltet werden kann. Das ist Alles. Ne­ben­ef­fekt davon ist die schnelle Seite, die “ei­gent­lich” falschrum ent­stan­den ist: Nachdem ich alles was für mich nicht besonders wichtig ist entfernt hatte, war die Seite plötzlich schnell

Links

Der Artikel ist schon recht alt. Al­ler­dings, ähm, ist die Sache in der Zwi­schen­zeit nicht besser geworden. Ein wichtiger Satz steht nicht im Artikel sondern, versteckt, in den Kom­men­ta­ren:

Und die alte Frau denkt: nichts bestätigt das be­schrie­be­ne Problem besser als die Kom­men­ta­re. Und arbeitet zufrieden weiter – irgendwo zwischen Design und Technik und stets eingedenk des klugen Satzes: Was am Ende zählt, ist das Ergebnis. So sieht das nämlich noch einer – der Kunde.

Ein bisschen mehr Info gibt’s noch hier.



impressum / datenschutz